Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Termine

18. Mai 2019 vorauss. 15-18 Uhr

Tag der offenen Tür in der Doremi- Musikwerkstatt

 

30. März 2019 19 Uhr

Werkstattkonzert der erwachsenen Schüler der Doremi Musikwerkstatt im Wasserturm Kreuzberg, Fidicinstr 8

 

24. März 2019, 18 Uhr

21. Neuköllner Serenade: Die Neuköllner Serenade spielt unter Leitung von Martin Dehli mit dem Organisten Michael Otto ein Konzert in der Lutherkirche Spandau, Lutherplatz 3

 

23. März 2019 17 Uhr

Passionsmusik in der Kirche zum Vaterhaus in Baumschulenweg

 

17 März 2019 11 Uhr

Bachkantate im Gottesdienst  BWV 82 "ich habe genug" in der ev. Kirche Johannisthal, Sterndamm 90

 

vergangene Termine:

10. Februar 2018

 Werkstattkonzert der erwachsenen Schüler im Wasserturm Kreuzberg, Fidicinstr.8

Link

5. Mai 2018

Tag der offenen Tür an der Doremi-Musikwerkstatt Berlin Kreuzberg

 

10. Juni 2018, 13:30 und 15:30 Uhr

Schülerkonzert der Doremi- Musikwerkstatt im Nachbarschaftshaus

 

16. Juni 2018, 17 Uhr

Missa Brasileira in Waidmannslust,

 

20.-24. August 2018

Teilnahme am Cellokurs von Matias de Oliveira Pinto beim

"Arnsberger Kunstsommer"

Uta Börsch, Cellolehrerin in Berlin

Wie auch aus meiner Vita hervorgeht, kann ich nun auf über zehn Jahre Unterrichtserfahrung zurückblicken. In der Zeit bis 2011 hatte ich meinen Mittelpunkt im Wedding, dort unterrichtete ich an zwei Waldorfschulen, an der staatlichen Musikschule Fanny Hensel, an der Westerlandschule und privat. Es war nicht leicht, mich von den vielen Schülern und Kollegen zu verabschieden, als ich in den Süden Berlins zog.
Nach den Elternpausen fing ich quasi neu an und konnte endlich auch an der Doremi-Musikwerkstatt in Kreuzberg einsteigen, mit der ich schon länger freundschaftlich verbunden war.
Mittwochs bin ich also dort zu finden, an den anderen Tagen unterrichte ich bei mir zuhause.

So kann man sich meinen Unterricht vorstellen:
Mit Kindern gehe ich spielerisch über Klanggeschichten und Bewegungsspiele an die Musik heran. Bei größeren orientiere ich mich am Lehrplan des VdM und erweitere das klassische Repertoire gerne um Stücke nach Geschmack des Schülers. Theorie vermittle ich am liebsten mit selbstgebastelten Spielen, und mit Rätseln für zuhause.
Seit meiner Diplomarbeit setze ich mich besonders mit der Haltung am Cello auseinander und arbeite mit dem Schüler daran, daß ihn nichts an freier Entfaltung oder stundenlangem Üben hindert. Das ist besonders für erwachsene Anfänger wichtig. Davon habe ich mittlerweile einige, sodaß ich vor kurzem ein Celloorchesterchen ins Leben rufen konnte, das allen großen Spaß macht.
Gerne können Sie mich anrufen oder eine Mail schreiben und eine unverbindliche Probestunde vereinbaren. Kontaktinformationen finden Sie unter Kontakt.